Newsletter: März 2017   Ältere Newsletter finden Sie im unserem Archiv

 

Newsletter

 

Liebe Kolleginnen, Liebe Kollegen,

 

heute erhalten Sie unseren Newsletter Nr. 1 in 2017 mit den aktuellen Themen:

 

Wir machen Sie fit für den “neuen EU Datenschutz”!

Publish eMagazines and ePapers free-of-charge with Reactive dps

E-Commerce-Plattform Teil 3

 

 

Ich freue mich über Ihr Feedback und wünsche Ihnen eine spannende Lektüre mit unserem heutigen Newsletter.

Wir machen Sie für für den neuen "Datenschutz"!

 

Die Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in der EU wird auf eine einheitliche rechtliche Grundlage gestellt. Die Verordnung sorgt für gleiche Wettbewerbsbedingungen für alle Unternehmen, die Waren oder Dienstleistungen auf dem europäischen Markt anbieten. Stichtag ist der 25.05.2018. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen alle Dokumente und Prozesse der Datenverarbeitung an die neue Regelung angepasst sein. Damit stellt die Datenschutz-Grundverordnung für alle Unternehmen die Gesetzgebung ebenso wie für die Rechtsanwender eine große Herausforderung dar. Gerne unterstützen wir Sie in den Anpassungen, um Sie rechtzeitig  für die neue Datenschutz-Grundverordnung fit zu machen. Sprechen Sie uns an!

 

Kontakt:  

Friedrich Streng  

T: 089 / 85853-510

E: friedrich.streng@intime-media-services.de

Publish eMagazines and ePapers free-of-charge with Reactive dps

 

Graz, Styria, Austria - 16 January, 2017 - Austrian software company, Reactive dps, is making available its Digital Publishing Suite free-of-charge to a limited number of early adopters of its CMS and iOS App. 

 

Craig Matthews, CEO at Reactive dps, describes Reactive dps as “a premium end-to-end digital-publishing suite (DPS), with a powerful CMS and Apps developed natively for iOS, Android and the Web. The key value propositions held by traditional print publications have all been digitised into a friendly, easy to use series of tools.

 

We’ve further improved this offering to allow the tools to ‘match’ the reader.  Readers can switch between several reading layouts to suit their own habits, and hence improving the overall user experience in the process.” He continues, “We don’t use a PDF like many other companies, so we are free to significantly improve the presentation of content for the reader and provide meaningful digital experiences”.

 

The offer from Reactive dps includes the Reactive CMS and a personalised iOS app that publishers can use to distribute their eMagazines and ePapers to their own readers. 500 MB of storage is included free-of-charge, but additional storage can be purchased if required. Apps delivered using the free license agreement includes ad space, which Reactive dps may use for serving ads. Publishers will be able to sell advertising in the form of sponsored articles and advertorials to generate revenues from this free offer. Both the iOS app and CMS are deployed and managed by Reactive dps, so publishers don’t have to employ specialist developers to start publishing engaging eMagazines and ePapers.

 

Publishers can upgrade to a paid plan at any time to control ads served in their apps and to add additional distribution channels, such as Android, Web and integration with Facebook's Instant Articles. A full list of available options and features is available online, visit www.reactivedps.com.

 

Please mention In-Time Media Services GmbH in your correspondence with Reactive dps.

 

Contact:

 

Craig Matthews

Schörgelgasse 3,

8010, Graz, Austria.

 

craig@reactivedps.com

Mob: +43 (0)664 1762 588

www.reactivedps.com

E-Commerce-Plattform "to rent": Teil 3


Verlage in der digitalen Transformation

 

Die Digitalisierung hat mittlerweile alle unsere Lebensbereiche erreicht. Die Welt hat und wird sich durch die Digitalisierung vollständig verändern. Nichts bleibt wie es war. Amazon, Google, Facebook, Wikipedia, LinkedIn, XING, etc. sind erst der Anfang.

 

Auch die Medienwelt befindet sich mitten in dieser Transformation. Dabei sollten wir genau hinsehen, wie diese Transformation bei Google und Co. funktioniert hat. Alle erfolgreichen Unternehmen der digitalen Welt beruhen auf

Geschäftsmodellen, die es so zuvor so noch nie gegeben hat. Die Digitalisierung ermöglicht ganz neue Wege und Lösungen, nein sie fordert ganz neue Wege und Lösungen. Wir können alte Geschäftsmodelle, Produkte und Organisationen nicht einfach an diese neue Welt anpassen. Wir müssen alles neu erfinden.

 

Natürlich könnten wir die „Bertelsmann Lexika“ digitalisieren, indem wir diese als pdf ins Netz stellen. Wir können das natürlich tun, es wäre aber völlig sinnlos. In der digitalen Welt sucht niemand mehr indem in der Weise, dass  er ein Lexikon durchsucht, vielleicht dieses sogar noch am Bildschirm durchblättert. In der digitalen Welt Von Google und Co. erwarten wir exakte Antworten schon, bevor wir eine Frage gestellt haben, ja  und bevor wir überhaupt wissen, dass wir eine Frage haben. Die digitale Welt macht es möglich, sie bietet Lösungen, die ohne Digitalisierung einfach gar nicht möglich wären.
 
Erfolgreiche Internetunternehmen denken vom Problem her, nicht vom Produkt oder bestehendem Geschäftsmodell. Wenn ein Biker Rennradfahrer ein neues Rennrad möchte, sucht er nach dem optimalen Rennrad. Er möchte wissen, welches Rennrad zu ihm passt und wo er dieses Rad am günstigsten kaufen kann. Der „Radler“ sucht eine individuelle, fachliche und kaufmännische optimale Lösung. In der „Printwelt“ konnten wir dem „Suchenden“ mit Fach- und Spezialinformationen in den entsprechenden Magazinen und  Medien helfen. Wir konnten zwar keine ganz individuelle Beratung offerieren, aber eine Art „Typberatung“. Welches Rad passt zu welchem Typ. Wo der Kunde dieses Wunderwerk der Technik kaufen kann, konnten wir ihm zumeist aber nicht verraten.

 

In der digitalen Welt können wir jede individuelle Beratung bieten. Der Radler stellt uns seine Präferenzen und seine individuelle Leistungsfähigkeit per Tracking und direkter Kommunikation zur Verfügung. Wir wissen alles über ihn den Radler und können so das optimale Rennrad für jeden einzelnen „Suchenden“ zusammenstellen. Anschließend teilen wir ihm noch mit, wo er es am günstigsten kaufen kann.Der Akt der Produktanalyse, -beratung und -auswahl wächst zusammen. In der digitalen Welt sagen wir dem User nicht nur, welches Fahrrad zu ihm passt und beraten, nein, er kann das Fahrrad bei uns auch kaufen und zwar zum besten Preis.
 
Natürlich ist das es nur ein Beispiel, aber genau in solchen Systemen liegen die Möglichkeiten und Chancen der Verlagswelt. Wir berichten, informieren, beraten und verkaufen. Für Fachverlage und Special Interest Verlage ergeben sich ungeahnte Potentiale. Die direkte Kommunikation zu und mit den Kunden sowie das Vertrauen in die Medienmarken schaffen Märkte und Umsätze. E-Commerce wird zum festen Bestandteil der Medienwelt. Wir, die InTime Media Services GmbH stellen Ihnen die Technik und den Service für diese neue Welt zur Verfügung.

 

Perfect solutions for media e-commerce – Rufen Sie uns an!

 

Friedrich Streng

T: 089 / 85853-510

E: Friedrich.streng@intime-media-services.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© InTime Media Services GmbH
Impressum | AGB | AGB Abonnenten | Datenschutz | Kontakt