Newsletter: August 2016   Ältere Newsletter finden Sie im unserem Archiv

 

Newsletter

 

Liebe Kolleginnen, Liebe Kollegen,

 

heute erhalten Sie unseren Newsletter Nr. 2 in 2016 mit den aktuellen Themen:

 

• Haymarket Media GmbH: Neukunde für die InTime Media Services GmbH

• E-Commerce-Plattform "to rent": Teil 2

• Vermarktung auf Messen, Fachtagungen, Kongressen jetzt auch in Österreich

• Inkassodienstleiser Alt gegen Neu?

• Online-Wachstum mit Magazinen pushen

 

Ich freue mich über Ihr Feedback und wünsche Ihnen eine spannende Lektüre mit unserem heutigen Newsletter.

Haymarket Media GmbH: Neukunde InTime Media Services GmbH

 

Oberhaching, 4. August 2016 –Haymarket Media GmbH ist der führende Fachverlag für die Bereiche Gartenbau und Floristik. Seit vielen Generationen ist die Fachzeitung TASPO, Deutschlands auflagenstärkste Wochenzeitung für den grünen Markt, der wichtigste Informations- und Werbeträger für die gesamte grüne Branche. Haymarket steht für hochwertige Fachinformationen auf verschiedensten Medienkanälen. Zum Portfolio gehören neben den Magazinen auch Branchen-Events, Online-Auftritte, Datenbankprodukte und Corporate Media.

 

InTime hat zum 1.1.2016 den Kundenservice für alle Verlagsbereiche übernommen und wird Stück für Stück auch in die Vermarktung der Produkte und Leistungen einbezogen. Damit setzt InTime seinen erfolgreichen Kurs beim Ausbau des Geschäftsbereichs Kundenservice und Vermarktung fort: „Wir freuen uns sehr, dass wir Haymarket mit unserer Fach- und Medienkompetenz überzeugen konnten.“, so Friedrich Streng, Geschäftsführer der InTime Media Services GmbH. „Wir hatten von Beginn unserer Zusammenarbeit mit InTime das sichere Gefühl, es mit einem Dienstleister zu tun zu haben, der sehr genau weiß, welche Lösungen ein Haus unserer Größe braucht. Jetzt bekommen wir Unterstützung, die wir für das Vertriebsgeschäft brauchen. Diese Kompetenz und Sicherheit haben wir insbesondere in der nicht ganz leichten Phase der Datenübernahme sehr zu schätzen gelernt.“ Uwe Schütt, Publishing Director bei Haymarket Media.

 

Über die InTime Media Services GmbH:
Die InTime Media Services GmbH (ITMS) ist der Verlagsdienstleister für mittelständische Verlage. In Deutschland betreut ITMS vor allem Fachverlage und Special-Interest-Verlage, also sehr zielgruppenorientierte Unternehmen. Neben der Abonnementverwaltung und dem Kundenservice bietet ITMS seinen Kunden alle Möglichkeiten der Vermarktung (on- & offline). Neben konventionellen Mailingaktionen werden E-Mail-Kampagnen, Telefonmarketing, Direktverkauf auf Messen, Events, Veranstaltungen, genauso wie E-Commerce, Social Media und Content Marketing realisiert. Dabei legt ITMS immer größten Wert auf die fachliche Kompetenz, großes Erfahrungsspektrum und Kundenorientierung der Mitarbeiter. Mit MS Dynamics und Cover verfügt ITMS über modernste Technik in Warenwirtschaft und CRM. Die E-Commerce-Plattform Magento Enterprise rundet dieses Bild ab.

Leistungsspektrum im Dienstleistungszentrum:


Adress- und Abo-Verwaltung, Kundenservice, Warenwirtschaft, Auslieferung, Logistik, Marketing, Vermarktung, Anzeigenverkauf, Telefonmarketing, Messen, Events, Veranstaltungen, Kongresse, E-Commerce, etc. Alles rund um Medien-Vertrieb und -Verwaltung.

Perfect solutions for publisher

 

Kontakt Presse:
Ithres-Marion Mende

Bajuwarenring 14
82041 Oberhaching
T: 089/ 85853-511
E: ithres-marion.mende@intime-media-services.de

E-Commerce-Plattform "to rent": Teil 2


Online - Käufe wachsen um 45%. Sind Sie vorbereitet?

 

Seit Anfang 2016 bieten wir unseren Kunden eine Highend E-Commerce-Plattfom (Magento Enterprise Cloud Edition) „to rent“ an. Das System haben wir mit unseren Partnern Intermedia (Cover) und comwrap (Agentur) an die Medien und Verlagswelt angepasst und entsprechend erweitert. Nun beherrscht unsere Lösung neben den „normalen“ E-Commerce- Anwendungen auch alle Spezial-Anforderungen unserer Branche.

 

Jeder Kunde kann beliebig viele Shops mit eigenständigen Produkten und Zielgruppen auf unterschiedlichen Domains führen und diese völlig individuell gestalten. Über Landingpages können alle sozialen Netzwerke, Homepages, Blogs, etc. direkt an den Shop angeschlossen werden. 

 

Comwrap sorgt über geeignete Maßnahmen und Spezialisten dafür, dass wir von unseren Kunden gefunden werden. Durch die Bündelung der Medien auf unserem Shop steigt die Relevanz bei allen Suchmaschinen automatisch und sehr schnell, über die Magento Analyse- und SEO Tools optimieren unsere Fachkräfte die Auffindbarkeit und die Suchmaschinenposition unserer Plattform ständig. Unsere Shop-Lösung liefert hierzu standardmäßig sprechende URLs, pflegbare Metatags und individuelle Seitentitel, automatische Rewrites sowie eine integrierte XML- und HTML-Sitemap. Darüberhinaus verwenden wir Google Analytics als Trackingtool.

 

Viele Verlagskunden haben diese Chance bereits erkannt und sich für die Nutzung dieser Medien-E-Commerce-Cloud entschieden.  10 Kunden konnten wir mittlerweile online schalten, weitere 10 Kunden werden in diesem Jahr noch folgen.  

Veranstaltungen, Events, Kongresse können wir bereits seit 2016 abbilden. Ganz neu ist nun die Umsetzung einer E-Learning-Lösung für unsere E-Commerce-Plattform. Diese Lösung können wir ab 2017 anbieten. Die Vermarktung von einzelnen Artikeln (Content) wird in 2017 umgesetzt und ab spätestens 2018 vermarktet. Weitere typische Verlagsbereiche werden folgen.

 

Vorteile für den Verlag:

  • Geringe Startinvestitionen (Individualisierung und Einrichtung) und Betriebskosten,
  • immer aktualisierte Soft- und Hardware,
  • optimale IT und marketingtechnische Betreuung,
  • zentralisierte Shop-Pflege und Warenwirtschaft
  • und vieles mehr.

 

Die Verlage brauchen somit  weder in Personal noch in Technik zu investieren. Wir stellen Ihnen die Technik, die Lizenzen und das Knowhow.  
Wenn Sie möchten übernehmen wir auch die gesamte Abwicklung bis hin zur Logistik. InTime Media Services liefert Ihnen alles aus einer Hand.

Perfect solutions for media e-commerce

 

Kontakt für Verlage:                                                                                  
Friedrich Streng
InTime Media Services GmbH
Bajuwarenring 14
82041 Oberhaching
T: 089/ 85853-510
E: friedrich.streng@intime-media-services.de

 

Vermarktung auf Messen, Fachtagungen, Kongressen jetzt auch in Österreich

 

Seit 1. Juli 2016 erreichen Sie über uns alle Messen, Kongresse, Tagungen und Events auch in Österreich. Mit über 40 Verkaufsprofis decken wir Deutschland und Österreich komplett ab. Als Marktführer in Deutschland und Österreich sind wir der Vertriebspartner für Sie.


Wollen auch Sie in Deutschland und Österreich verkaufsstark vertreten sein, dann melden Sie sich. Wir finden für all unseren Kunden maßgeschneiderte Lösungen.


ZACH media&more GmbH gehört nun seit einem Jahr zur InTime Gruppe. Mit ZACH haben wir den Spezialisten für die Vermarktung von Medienprodukten auf Messen. Als Anlage finden Sie einen Auszug der Messen in Österreich. Schauen Sie mal, was Sie da nicht versäumen sollten und sprechen Sie mit uns.

 

 

20 wichtigsten Messen in Österreich:

Zum Download - Bereich

 

In Deutschland sind wir derzeit auf etwa 200 Messen und Veranstaltungen für rund 100 Medienunternehmen tätig. Die Liste der wichtigsten Messen in Deutschland (B2B) finden Sie unter:

Zum Download - Bereich

 

Unser Team Herr Schnell, Frau Lermer und Herr Ali Qachach sind immer für Sie da:

Über die InTime Gruppe und ZACH media&more GmbH:
Die InTime Gruppe besteht aus der InTime Media Services GmbH, der InTime Services GmbH, der InterCallServices GmbH, der ZACH media&more GmbH und der Friedrich Streng Verlagsberatung. Wir sind der Verlagsdienstleister für mittelständische Medienhäuser und betreuen vor allem Fachverlage und Special-Interest-Verlage, also sehr zielgruppenorientierte Unternehmen. Neben der Abonnementverwaltung und dem Kundenservice bietet die Gruppe alle Möglichkeiten in Vertrieb und Vermarktung. Mit einem eigenem Telefonmarketingunternehmen und der Direktmarketingagentur ZACH unterstützen wir Sie aktiv in allen Bereichen des Direktvertriebes. Die InTime Gruppe verfügt über modernste Technik, Fachkräfte und Kapazitäten, um Sie zielgerichtet und effizient unterstützen zu können. Darüber hinaus unterstützen wir Sie in der Adressanalyse, -qualifizierung, und –anreicherung als Basis für Ihre Marketingaktivitäten und entwickeln Ihren Datenbestand zu einer echten CRM-Basis. Perfect solutions for publishers.

 

Inkasso Alt gegen Neu?

 

Es ist für jeden Unternehmer ärgerlich, wenn zwar die Leistungen des eigenen Unternehmens in Anspruch genommen werden, dann aber die Zahlung ausbleibt. Man schreibt anschließend Mahnungen, die ggf. keine Beachtung finden. Zudem ist das ganze lästig, weil man sich viel lieber um die zahlenden, zufriedenen Kunden kümmern möchte.

 

Offene Forderungen verjähren dann auch schon nach 3 Jahren (gerechnet ab dem 31.12. des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist). In einigen Fällen kann es Sinn machen, einen Inkassodienstleister zu beauftragen. Hier gibt es jedoch inzwischen große Unterschiede am Markt.

 

Ein Vergleich:

 

Althergebrachte Dienstleister
   •    Erheben Mitgliedsbeiträge und Aufnahmegebühren
   •    Kostenweiterbelastung aller Barauslagen (Ermittlungs-, Gerichts- und Anwaltskosten, Kosten aus der Zwangsvollstreckung etc.) im Nichterfolgsfall
   •    Erhebung von Pauschalen bei Nichterfolg und/oder es werden Abzüge von den ursprünglichen Forderungen gemacht und das bereits im               vorgerichtlichen Erfolgsfall. Dieses Prozedere verlangt übrigens einen ständigen Kontakt zu Auftraggeber, um kostenverursachende Maßnahmen zu besprechen. Dieser wird dadurch vom Tagesgeschäft abgehalten
   •    Erste Kostenrechnungen vor Einleitung erster Schritte
   •    Üblicherweise wird die Akte spätestens nach der Abgabe der Vermögensauskunft durch den Schuldner geschlossen

 

Allerdings gibt es auch innovative Dienstleister auf diesem Gebiet.
   • Erheben keine Aufnahmegebühr oder Mitgliedsbeiträge
   • Es gibt keine Vertragslaufzeiten oder „Mindestabgabegrenzen“ (monatlich/ jährlich/etc.)
   • Machen aber eine Analyse des Forderungsportfolios und bieten eine Strategieentwicklung für die weitere Vorgehensweise an

   • Rein erfolgsbasierte und für Kunden völlig risikofreie Leistung! Beinhaltet auch gerichtliche sowie nachgerichtliche Maßnahmen (Zwangsvollstreckung)! 

   • Bei vorgerichtlichem Erfolg erhält der Kunde 100% seiner Forderung und 50% der Nebenforderungen (Mahnkosten, Zinsen usw.). Also mehr wie ursprünglich gefordert!

   • Überprüfung und Durchsetzung auch von vermeintlich nicht realisierbaren Forderungen (evtl. wurden diese durch andere Dienstleister bereits geschlossen und ad acta gelegt)

   • Nutzung aller gesetzlichen Vollstreckungsmethoden im nachgerichtlichen Inkasso und Titulierung aller Forderungen – unabhängig von der Höhe des Forderungsbetrages, auch bei Kleinstforderungen

   • Auch nach der Abgabe der Vermögensauskunft durch den Schuldner, werden weitere Maßnahmen getroffen, z. B. in Form von Pfändungen. Somit erhöht sich die Erfolgschance deutlich. Jedoch immer mit dem nötigen Verständnis für den Schuldner

   • Durch online-Zugriff einfache Handhabung, sicher und transparent. Der Kunde wird durch den Dienstleister im Tagesgeschäft nicht mehr gestört, erhält aber kostenfreie Auswertungen und Statistiken

 

Auf jeden Fall lohnt sich der Dialog und/oder gleich ein Testlauf. Dann liegen die Fakten relativ schnell auf dem Tisch.

 

Hinweis:
Inkassounternehmen sind Spezialisten für das Forderungsmanagement. Für über eine halbe Million Auftraggeber aller Branchen übernehmen sie den Einzug kaufmännisch ausgemahnter oder bereits titulierter Forderungen. Pro Jahr führen sie der Wirtschaft 5 Milliarden Euro an Liquidität wieder zurück – und helfen so, Insolvenzen zu vermeiden, Arbeitsplätze zu sichern und die Preise für alle stabil zu halten. Inkassounternehmen haben deshalb eine durchaus relevante wirtschaftliche Bedeutung.
 
Rechtlicher Aspekt:
Das Betreiben eines Inkassounternehmens ist erlaubnispflichtig. Über die Zulassung als Inkassounternehmer entscheidet der Landgerichts- bzw. der Amtsgerichtspräsident, in dessen Bereich die Inkassotätigkeit ausgeübt werden soll. Nach Erlaubniserteilung unterliegen die Inkassounternehmen auch der Aufsicht des zuständigen Gerichtspräsidenten. Bevor man ein Inkassounternehmen beauftragt, sollte man vorab prüfen, ob das Unternehmen  überhaupt über eine Zulassung verfügt. Unter  www.rechtsdienstleistungsregister.de sind alle in Deutschland registrierten Inkassodienstleister aufgelistet. Sollte hier keine Eintragung vorhanden sein, so ist Vorsicht geboten. Ein weiteres wichtiges Qualitätszeichen stellt schließlich die Mitgliedschaft im BDIU e.V. dar. Dieser überwacht die Berufsausübung seiner Mitglieder. Sind Eintragung und Mitgliedschaft gegeben, so kann man beruhigt die Forderungen zur Beitreibung an das Inkassounternehmen abgeben. Vergleichen gemäß obiger Betrachtung lohnt sich also auf jeden Fall!


Sollten Sie noch Fragen haben, dann können Sie sich jederzeit gerne an den Autor wenden.
 

Marc Wittmer
Geschäftsführer
Inkasso Südbaden GmbH
Hauptstraße 41
79336 Herbolzheim
Telefon: 07643-2254 000 10
Fax: 07643-2254 000 13
E-Mail: mwittmer@inkasso-suedbaden.de
www.inkasso-suedbaden.de

 

Online-Wachstum mit Magazinen pushen

 

Online-Plattformen im B2B-Bereich sind zukunftsträchtig und Umsatzbringer. Damit das so bleibt, bringt velobiz.de zusätzlich sechs Magazine im Jahr heraus. Warum sich das lohnt, zeigen wir Ihnen in unserer Case-Study.

 >> kostenlos downloaden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© InTime Media Services GmbH
Impressum | AGB | AGB Abonnenten | Datenschutz | Kontakt