Vorstandswahlen und steigende Mitgliederzahlen

Auf der Mitgliederversammlung am Nachmittag fanden die VZB-Vorstandswahlen statt. Waltraut von Mengden (Hengstenberg Medienbeteiligung), Erste Vorsitzende, und Stefan Rühling (Vogel Business Media), stellvertretender Vorsitzender, wurden im Amt bestätigt. Ebenfalls wiedergewählt wurde Alexander Holzmann (Holzmann Medien) als Schatzmeister. Neu in das Amt als weiterer stellvertretender Vorsitzender wurde Dr. Wolfgang Stock (Spotlight Verlag) gewählt. Für den Beisitz des VZB-Vorstands wurden Dr. Sebastian Doedens (Hubert Burda Media) und Martin Kunz (ADAC Verlag) gewählt. Beisitzer bleiben weiterhin Philip-A. Artopé (atlas Spezial) und Horst Ohligschläger (Bayard Media).

 

VZB-Geschäftsführerin Anina Veigel: „Es war ein arbeitsintensives, aber auch sehr effizientes Jahr. Wir haben 17 neue Mitglieder seit Anfang 2014 hinzugewonnen und möchten diese ganz herzlich bei uns begrüßen. Dies ist eine große Anerkennung für das breit gefächerte Angebot des VZB - wie unsere Beratung der Verlage, der Austausch mit der Politik, das Thema Aus- und Weiterbildung und zahlreiche informative Veranstaltungen wie die Kaminabende mit exzellenten Rednern, Paneldiskussionen auf den Medientagen und als Highlight die Jahrestagung mit einem informativen, internationalen und abwechslungsreichen Programm. Diesen Service und diese Leistungen werden wir in Zukunft noch weiter ausbauen, um so eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit unseren Mitgliedern fortzusetzen.“

 

Erste Vorsitzende, Waltraut von Mengden, über die Verbandsziele: „Wir freuen uns über die große Resonanz auf die vielfältigen Aktivitäten unseres Verbandes der Zeitschriftenverlage  in Bayern. In diesem Zusammenhang möchte ich  noch einmal betonen, dass dieser Erfolg nur mit Hilfe aller Verbandsmitglieder, Partnern aus Politik und Industrie und nicht zuletzt auch unseren Sponsoren der diesjährigen Jahrestagung L’Oréal und Feinkost Käfer möglich ist, und dafür möchte ich allen danken. Selbstverständlich werden wir auch weiterhin alles daran setzen, unsere Mitglieder auch in Zukunft bei ihren unternehmerischen Herausforderungen zu unterstützen."

Über den VZB
Der Verband der Zeitschriftenverlage in Bayern (VZB) ist eine tragende Säule des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) in Berlin. Er vertritt die Interessen von derzeit 88 bayerischen Mitgliedsunternehmen (u.a. Hubert Burda Media, Condé Nast Verlag, Vogel Business Media). Seit seiner Gründung 1948 ist es die Hauptaufgabe des Verbandes, bayerische Verleger bei grundlegenden unternehmerischen Herausforderungen zu unterstützen. Mehr unter www.v-z-b.de.

 

Verband der Zeitschriftenverlage in Bayern e.V.
Friedrichstraße 22
80801 München
Telefon: 0 89/28 81 27-0, Telefax: 0 89/28 81 27-27
E-Mail:
info@v-z-b.de, Internet: www.v-z-b.de
Twitter: www.twitter.com/V_Z_B

Druckversion Druckversion | Sitemap
© InTime Media Services GmbH
Impressum | AGB | AGB Abonnenten | Datenschutz | Kontakt